Nehmen Sie Stellung zum neuen Bundesgesetz zur Unterstützung der familienergänzenden Kinderbetreuung

Derzeit befindet sich der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der Parlamentarischen Initiative 21.403 „Überführung der Anstossfinanzierung in eine zeitgemässe Lösung“ in der Vernehmlassung. Die Vorlage ist für den Bereich der familien- und schulergänzenden Bildung und Betreuung sowie die frühe Kindheit von grösster Bedeutung. Nehmen Sie an der Vernehmlassung teil und bringen Sie Ihre Anliegen ein.


Foto: Parlamentsdienste, Bern | parlament.ch

Um eine Stellungnahme einzureichen, braucht es keine spezielle Einladung – alle können sich beteiligen. Auch Einzelpersonen können eine Stellungnahme einreichen. Das ist vor allem für Fachleute und Beschäftigte aus dem Bereich der familien- und schulergänzenden Betreuung und der frühen Kindheit eine gute Möglichkeit, ihre Anliegen zu stärken.


Je mehr grundsätzlich positive und unterstützende Stellungnahmen eintreffen, desto besser stehen die Chancen, dass dieses Vorhaben weiter positiv behandelt wird!


Deshalb haben wir für Sie zwei Hilfsmittel erstellt:


1. «Musterbrief»

Wollen Sie nicht ausführlich Stellung nehmen, aber doch das neue Gesetz würdigen und die Bedeutung der Qualität und der Chancengerechtigkeit betonen? Setzen Sie einfach Ihren Namen/Ihre Organisation in den Musterbrief ein, nehmen Sie ggf. noch Änderungen und Ergänzungen vor und schicken Sie den Brief als Word-Dokument bis spätestens 7. September an: familienfragen@bsv.admin.ch


Dieser Musterbrief ist insbesondere auch für Einzelpersonen geeignet, da er nicht zu sehr ins Detail geht, sondern die grosse Bedeutung des neuen Gesetzes betont und viel Gewicht auf die Qualität legt.


AE_Musterbrief_PaIv_21-403_DEF
.docx
Download DOCX • 35KB


2. «Mustertexte»

Wollen Sie ausführlich Stellung nehmen? Dann helfen Ihnen unsere Mustertexte, die neben einer allgemeinen Würdigung auch Vorschläge und Begründungen für konkrete Anpassungen zu den einzelnen Artikeln enthalten. Auch hier liegt der Fokus auf der Stärkung der Massnahmen und Mittel zur Qualitätsentwicklung und damit zur Erreichung des Ziels der Chancengerechtigkeit, die aus Perspektive der Kinder - aber ebenso der Gesellschaft und der Wirtschaft - zentral sind.


Ergänzen Sie auch hier Ihren Namen/Ihre Organisation, nehmen Sie ggf. Änderungen vor und schicken Sie die Stellungnahme als Word-Dokument bis spätestens 7. September an: familienfragen@bsv.admin.ch


AE_Mustertexte_PaIv_21-403_DE_DEF
.docx
Download DOCX • 827KB

Der Vorstand von Alliance Enfance wird eine eigene Stellungnahme, die sich stark an den «Mustertexten» orientieren wird, einreichen und sich dabei auch auf die an der Mitgliederversammlung geführten Diskussionen abstützen. Diese Stellungnahme werden wir wohl erst kurz vor Ablauf der Frist einreichen.


Weiterführende Informationen