Schweizer Vorlesetag 2022

Am 18. Mai 2022 findet der fünfte Schweizer Vorlesetag statt. Der Vorlesetag feiert somit ein erstes Jubiläum! Auch dieses Jahr wird am Schweizer Vorlesetag überall in der Schweiz vorgelesen: in Schulen und Kindergärten, Bibliotheken, zu Hause und an anderen Orten. Zugleich finden Online-Veranstaltungen statt. Vorlesen macht Spass und ist wichtig, denn regelmässiges Vorlesen stärkt Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung. Diese Botschaft wird am Schweizer Vorlesetag durch zahlreiche Vorleseevents in der ganzen Schweiz verbreitet.



Interessierte können selbst am Aktionstag mitmachen und ihre Vorleseaktionen unter www.schweizervorlesetag.ch anmelden – und mit etwas Glück eines von fünf Bücherpaketen gewinnen. Der Vorlesetag ist eine Initiative des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM in Kooperation mit 20 Minuten und zahlreichen weiteren Partnern.


Das Schweizerische Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM veranstaltet in Kooperation mit 20 Minuten sowie weiteren Partnerorganisationen am 18. Mai 2022 bereits den fünften Schweizer Vorlesetag. Die schweizweite Kampagne stellt das Vorlesen ins Zentrum, denn Vorlesen ist das wirkungsvollste und einfachste Mittel der Sprach- und Leseförderung. Diese Förderung ist dringend nötig. Die Ergebnisse der letzten PISA-Studie zeigen, dass knapp ein Viertel der Schweizer Jugendlichen am Ende der obligatorischen Schulzeit einfache Texte nicht versteht. Sie sind nicht in der Lage, relevante Informationen in Texten zu finden oder das Gelesene zu bewerten und darüber zu reflektieren. Vorlesen kann diesem Missstand entgegenwirken: Kinder, denen täglich vorgelesen wird, verfügen über einen grösseren Wortschatz und lernen leichter lesen und schreiben als Gleichaltrige ohne Vorleseerfahrung. Sie verbinden ein positives Erlebnis mit dem Lesen und greifen später mit mehr Freude zu Büchern, Zeitungen oder E-Books. Das Vorlesen verbessert die Bildungschancen von Kindern und erleichtert ihnen den Einstieg in die Berufswelt, es ist somit für unsere Gesellschaft von hoher Bedeutung.


Beim Vorlesetag mitmachen

Am Schweizer Vorlesetag verschenken dieses Jahr zum fünften Mal Freiwillige Vorlesefreude. Wer gern vorliest, ist dazu eingeladen, eine eigene Vorleseaktion zu planen und Kindern oder Jugendlichen vorzulesen: zu Hause, im Kindergarten, in einer Schulklasse, in der Bibliothek, im Familienzentrum, in der Spielgruppe oder an einem ganz anderen Ort. Aufgrund der aktuellen Coronalage empfiehlt das SIKJM vor allem Vorleseaktionen in kleineren Gruppen zu planen, wenn möglich im Freien und mit Schutzkonzept. Ob in der Schule oder im familiären Rahmen vorgelesen wird – gemeinsam feiern alle Beteiligten an diesem Tag das Vorlesen als starkes Erlebnis, das Nähe schafft und Bildungschancen eröffnet.


Auf der Website www.schweizervorlesetag.ch können Privatpersonen, schulische Institutionen und weitere Organisationen ab sofort ihre Vorleseaktionen anmelden und mit etwas Glück eines von fünf Bücherpaketen gewinnen. Zudem finden sie auf der Website Werbematerialien für den Vorlesetag, Tipps zum Thema Vorlesen sowie Empfehlungen für geeignete Vorlesebücher. Eine Planungshilfe für das Vorbereiten von Vorleseaktionen in Gruppen während Corona finden sie hier: www.schweizervorlesetag.ch/de/uber-uns/downloads/


Starkes Partnernetzwerk

Ein grosses Netzwerk von nationalen Partnerorganisationen engagiert sich für den Schweizer Vorlesetag. Das SIKJM führt dieses Jahr den Vorlesetag erneut in Kooperation mit 20 Minuten durch. Zudem wird die Initiative vom Bundesamt für Kultur, von Stiftungen und weiteren Geldgebern unterstützt. Zahlreiche Netzwerkpartner helfen bei der Verbreitung der Botschaft des Vorlesetags. Dazu zählen unter anderem die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK, der Schweizerische Städteverband SSV, der Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz LCH, der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV und Bibliomedia Schweiz.