Rückblick Webinar: Frühe Hilfen in Österreich

Alliance Enfance und das Bundesamt für Gesundheit BAG durften am 16. November 2022 über 90 Teilnehmende zum Webinar «Frühe Hilfen in Österreich» begrüssen. Wir werfen einen Blick zurück auf die Referate und die Diskussionen in Kleingruppen.


Foto: Priscilla du Preez | unsplash.com

Was lässt sich in die Schweiz adaptieren?

Frühe Hilfen in Österreich versus Familienzentrierte Vernetzung in der Schweiz


Das Webinar bot den Teilnehmenden einen Einblick in den Aufbau der Frühen Hilfen in Österreich. Sabine Haas und Marion Weigl von Nationalen Zentrum Frühe Hilfen stellten den strukturellen Rahmen der Frühen Hilfen in Österreich auf nationaler Ebene vor. Christine Renner und Harald Geiger gaben einen Einblick in die Umsetzung in die Praxis in Vorarlberg.



In neun Gruppen diskutierten die Teilnehmenden jeweils nach den Inputs, wie die Übertragung in die Schweiz aussehen könnte. Die auftauchenden Fragen wurden im Plenum von den Referent*innen beantwortet.


Padlets zum Aufbau von Strukturen der Familienzentrierten Vernetzung


Padlets zur Umsetzung der Familienzentrierten Vernetzung in die Praxis

Das BAG und Alliance Enfance werden 2022-2024 weitere Massnahmen rund um die Familienzentrierte Vernetzung umsetzen.


  • Checkliste zur Verfügung stellen

  • Beispielhafter Prozess mit Materialien und Unterlagen

  • Konsultation der Unterlagen im 1./2. Quartal 2023


  • Wissen verbreiten

  • Argumentarium Frühe Kindheit


  • Vernetzung und Austausch stärken

  • Verbreitung von erfolgreichen Beispielen


Falls Sie spannende Hinweise aus der Praxis oder der Forschung für uns haben oder auf dem Laufenden bleiben wollen, freuen wir uns über ein Mail an: info@alliance-enfance.ch


Weiterführende Informationen