Kita-Initiative: Position von Alliance Enfance

Alliance Enfance begrüsst die Kita-Initiative der SP, weil sie die familienergänzende Kinderbetreuung richtigerweise in der Bundesverfassung verankern will. Die Initiative stösst damit direktdemokratisch eine Diskussion an, die überfällig ist. Alliance Enfance bedauert hingegen, dass der Initiativtext keinen direkten Bezug zur Qualität herstellt.



Die Kernanliegen der Volksinitiative "Für eine gute und bezahlbare familienergänzende Kinderbetreuung für alle (Kita-Initiative)", die familienergänzenden Bildungs- und Betreuungsangebote allen Familien zugänglich zu machen, der Branche mehr Anerkennung zukommen zu lassen und bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen, teilt Alliance Enfance vollumfänglich.


Da sich Alliance Enfance für das Recht aller Kinder auf eine bestmögliche Entwicklung einsetzt und die Perspektive des Kindes betont, bedauern wir, dass der Initiativtext keine direkte Referenz zur Qualität von familien- und schulergänzender Bildung, Betreuung und Erziehung enthält. Die Aus- und Weiterbildung des Personals, mehr verfügbare Mittel und bessere Arbeitsbedingungen sind sehr begrüssenswert, führen aber nicht automatisch zu höherer Qualität, die direkt den Kindern und ihren Familien zu Gute käme. Da die Co-Präsidentin von Alliance Enfance, Ständerätin Elisabeth Baume-Schneider, Mitglied des Initiativkomitees ist, sind kurze und direkte Wege für inhaltliche Debatten und Absprachen vorhanden.


Damit sind auch die Voraussetzungen dafür gegeben, dass sich Alliance Enfance für die gute Koordination und Absprache zwischen der Kita-Initiative und weiteren laufenden politischen Vorhaben einsetzen kann. Denn derzeit liegt das Augenmerk von Alliance Enfance beim parlamentarischen Weg, wo sich eine Subkommission des Nationalrats unter der Leitung des Co-Präsidenten von Alliance Enfance, Nationalrat Philipp Kutter, mit der Ausarbeitung einer Gesetzesvorlage zur Überführung der Anstossfinanzierung in eine zeitgemässe Lösung befasst. Dort ist insbesondere die Diskussion um die Förderung der Qualität in der Kinderbetreuung sehr wichtig.


Weiterführende Informationen