top of page

Vorstand von Alliance Enfance in neuer Besetzung aktiv

Mit der diesjährigen Mitgliederversammlung von Alliance Enfance endete das Engagement von zwei Vorstandsmitgliedern. Dafür haben die Vereinsmitglieder drei neue Personen in den Vorstand gewählt: Herzlich willkommen, Agnès Rákóczy, Barbara Omoruyi und Franziska Stalder!


Foto: Eliane Gonzalez | Alliance Enfance, 2024.

Dieses Jahr standen bei Alliance Enfance Wahlen an. Die beiden langjährigen Vorstandsmitglieder Amanda Wildi und Marianne Zogmal wurden an der Mitgliederversammlung verabschiedet. Amanda Wildi vertrat den Schweizerischen Verband für schulische Tagesbetreuung Bildung + Betreuung und sorgte stets dafür, dass der Blick der schulergänzenden Betreuung in die Arbeiten von Alliance Enfance miteinfloss. Marianne Zogmal vertrat den Verein PEP - Partenaire Enfance & Pédagogie und hat uns mit ihrer wissenschaftlichen Perspektive aus der Romandie bereichert.

 

Die beiden waren seit Anbeginn des Vereins dabei. Bereits vor der Gründung von Alliance Enfance haben sie während einem Jahr in einer Entwicklungsgruppe mitgewirkt. Ihren Platz im Vorstand übernehmen Barbara Omoruyi, Bildung + Betreuung, Agnès Rákóczy, PEP - Partenaire Enfance & Pédagogie, und Franziska Stalder, Schweizerischer Spielgruppen-LeiterInnen-Verband SSLV.

 

Der restlichen Vorstandsmitglieder und das Co-Präsidium wurden in ihrer aktuellen Besetzung wiedergewählt: Lisa Mazzone und Philipp Kutter werden Alliance Enfance weiterhin gemeinsam leiten. Die Wiederwahl gewisser Mitglieder aus dem Vorstand sowie aus dem Co-Präsidium war nur dank einer Statutenänderung möglich (siehe unter weiterführende Informationen).


Weiterführende Informationen

Comentarios


bottom of page