top of page

Expertengruppe Kinder- und Jugendmedizin: politische Lösungen für strukturelle Herausforderungen

Seit 2018 erarbeitet die Expertengruppe Kinder- und Jugendmedizin politische Lösungen für strukturelle Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz. Innerhalb der Gruppe erfolgt ein regelmässiger Austausch zwischen Politiker:innen verschiedener Ausrichtungen und Fachexpert:innen der Kinder- und Jugendmedizin, um ihre Anliegen im Parlament zu vertreten.


Foto: Alexander Grey | unsplash.com

Im Jahresbericht für pädiatrie schweiz berichtet die Expertengruppe von den Anliegen und politischen Geschäften, die sie im Jahr 2023 beschäftigten. So etwa Massnahmen zur Verbesserung der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, die Datenlage in der Kinder-und Jugendmedizin, die Versorgung sowie deren Finanzierung im ambulanten und stationären Bereich sowie Medikamentenengpässe.


Mitglieder der Expertengruppe sind Vertreter:innen von pädatrie schweiz, Kinderärzte Schweiz, Schweizerische Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie und weitere.


Wissenstransfer zwischen Wissenschaft, Praxis und Politik

Die Expertengruppe Kinder- und Jugendmedizin ist ein gutes Beispiel für den Wissenstransfer zwischen Forschung, Praxis und Politik. Wir haben die Gruppe deshalb in unsere Sammlung "Wissenstransfer konkret" zur Inspiration rund um die Charta "Wissenstransfer zwischen Wissenschaft, Praxis und Politik in der Frühen Kindheit" aufgenommen.

Comments


bottom of page