top of page

Kitaalltag: Kinder als Akteure wahrnehmen

Kinder haben ein Recht auf das Leben im Hier und Jetzt. Weshalb Fachkräfte die Perspektive "Kinder als Akteure" einnehmen und das Handlungsvermögen von Kindern im Kitaalltag in den Fokus nehmen sollten, erklären Franziska Schlattmeier und Catrin Heite.


Foto: Markus Spiske | unsplash.com

Das Konzept "Kinder als Akteure" bedeutet, dass Kinder als handlungsfähige Akteure im Hier und Jetzt wahrgenommen werden. Die Autorinnen des Artikels "Handlungsfähigkeit und Handlungsvermögen von Kindern in der Kita", publiziert in "Das Kita-Handbuch", plädieren dafür, diese Perspektive vermehrt einzunehmen, um das Verhalten von Kindern im Kitaalltag zu beobachten und in der Folge ihr Handlungsvermögen zu stärken.


Was unter Handlungsvermögen verstanden wird und wie sich das im pädagogischen Kontext äussern kann, zeigen sie anhand von drei Beispielen. Wenn Kinder auf diese Weise als Akteure und (Mit-)Gestaltende von Alltagssituationen wahrgenommen und ernst genommen werden, werden die Kinderrechte im Kitaalltag systematischer berücksichtigt, so die Autorinnen.


Weiterführende Informationen

コメント


bottom of page