EECERA-Konferenz: Cultures of Play: Actors, Affordances and Arenas

Die Jahreskonferenz der European Early Childhood Education Research Association EECERA findet vom 23. bis 26. August 2022 in Glasgow statt. Sie widmet sich dem Thema "Kultur des Spiels".

Die Konferenz thematisiert das Spiel als wichtige Form des Lernens in der frühen Kindheit. Die Bedeutung der Verbindung von Spielen und Lernen ist unbestritten, doch es gibt Differenzen darüber, wie dieses Spiel aussehen und wie es je nach Setting, Kontext und Land geplant und umgesetzt werden soll. Es gibt zahlreiche Ideologien und Philosophien frühkindlicher Bildung, die den Blick auf das Spiel beeinflussen. Hinzu kommt ein gewisser Druck aus der formalen Bildung.


Die Konferenz bietet Gelegenheit, Forschung und Ansätze des Spiels im weitesten Sinne zu entdecken. Es geht um die Akteur*innen (actors), die Lerngelegenheiten (affordances) sowie die Räume fürs Spiel (virtuell und real) (arenas).


Mehr erfahren Sie im Beschrieb und im Programm zur Konferenz. Bis 31. Mai 2022 gilt noch der Early Bird-Tarif.