Podium: Die Auswirkungen von Kriegstraumata auf die Entwicklung

Die aktuelle Kriegs- und Flüchtlingssituation in der Ukraine hat Auswirkungen auf die verschiedensten Ebenen der Gesellschaft in der Ukraine und weltweit. An einer Podiumsdiskussion am 5. Mai 2022 beleuchtet das Developmental Science Network Zurich die Auswirkungen von durch Krieg und Flucht verursachten traumatischen Erlebnissen auf die Entwicklung von Kindern und Erwachsenen.


Foto: Max Kukurudziak | unsplash.com

Die Diskussion wird mit Expert*innen zur Thematik aus Zürcher Institutionen geführt.


Podiumsteilnehmende (alphabetisch)

  • Prof. Dr. Markus Landolt (Kinderspital Zürich und Psychologisches Institut, UZH, Webseite)

  • Prof. Dr. Andrea Lanfranchi (Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik, Webseite)

  • Lic. phil. Christine Leuthold (Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, Ambulatorium Dietikon, Webseite)

  • Prof. Dr. Andreas Maercker (Psychologisches Institut, UZH, Webseite)


Termin: 5. Mai 2022, 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Die Podiumsdiskussion findet online über Zoom statt. Hier geht's zur Anmeldung: Podiumsdiskussion


Weiterführende Informationen und Kontakt auf der Website der Universität Zürich.