Schweizer Plattform Bildung 2030: Welche transversalen Kompetenzen für die Zukunft?

Die Schweizerische UNESCO-Kommission lädt zur 6. Ausgabe der Schweizer Plattform Bildung 2030 ein, die am Mittwoch, 28. September 2022, in Bern stattfindet. Wie jedes Jahr startet die Schweizer Plattform Bildung 2030 mit einer Bestandsaufnahme und einem Austausch zur Umsetzung der Bildungsagenda 2030. Der thematische Schwerpunkt der Veranstaltung liegt dieses Jahr auf den transversalen Kompetenzen.



Im Gegensatz zu fachspezifischem Wissen, das an einen bestimmten Lehrplan oder ein bestimmtes Schulfach gebunden ist, können transversale Kompetenzen in vielen verschiedenen Fächern erworben werden und sind unterschiedlicher Art. Was versteht man aber genau unter transversalen Kompetenzen? Und welche neuen transversalen Kompetenzen sollten im Lehrplan von morgen enthalten sein? Was sollte man lernen und was sollte man verlernen? Wie können Lehrkräfte mit diesen neuen Kompetenzen umgehen? Und wie können Lernende in die Lage versetzt werden, ihre Identität zu stärken und ihre Perspektiven auf die Welt zu erweitern – ein Leben lang? Mehrere Vorträge, eine Diskussion zwischen verschiedenen Experten und Workshops zu verschiedenen Facetten dieses Themas werden es ermöglichen, die von der internationalen Kommission Futures of Education angestossene weltweite Diskussion gemeinsam fortzusetzen.


Alliance Enfance wird mit Eliane Fischer, Stv. Geschäftsführerin, als Panel-Teilnehmerin am Anlass vertreten sein.



Die Teilnahme steht allen offen und ist kostenlos aber auf 80 Teilnehmer*innen beschränkt.


  • Anmeldung (über die Website der Schweizerischen UNESCO-Kommission)